reflections

News form 09

Hey alle zusammen!

Ja endlich schreib ich mal wieder nach bald 3 Wochen. Es gibt auch wieder einiges zu erzählen, aber erst mal der Reihe nach. Ich habe jetzt die 3. Schulwoche schon wieder vor mir und so wirklich toll ist es nicht, aber was will man machen.Es ist sehr langweilig und einfach ne komische stimmung da aber naja ich schaffe die Tage halt doch irgendwie^^in dem ich auch viel mit Larissa schreibe eine Freundin von mir die ich durch YFU kennengelernt habe, sie ist in Texas als austauschschülerin. Jeden Morgen schreiben wir uns und begleiten uns so den ganzen Tag irgendwie bis abend wo wie dann oft im MSN chatten. Das ist echt cool und wenns einem schlecht geht kann man sich gegenseitig sehr gut helfen, da sie auch zu meinem Austauschjahr dazugehört wie auch Jenny und Seraina mit denen ich auch immer wieder Kontakt habe, wollte ich die 3 hier mal erwähnen. So vor 3 wochen habe ich Liz kennengelernt, sie ist die Tochter von Laura, welche eine Freundin von Tante Viki ist. Liz ist 24 und super nett mit ihrem Mann wohnt sie ca. 20-30 min. von mir entfährnt, beide sind echt super nett und ich mag ihr kleines Häuschen welches so anders ist als das Haus der Footmans. Gemütlich und aufgeräumt. Ich hoffe in den nächsten Wochen mehr mit Liz wieder zu machen und auch mit Maja und Iman, das sind 2 Freunde von Liz welche auf die International school gehen, sie sind fast 16 und auch super nett. Mit allen zusammen war ich Schlittschuhfahren und danach sind wir essen gegangen. Ausserdem war ich eine Woche danach das erste mal Griechisch essen :-) haha das lustige war anstatt griechischer Musik haben sie türkische gespielt, das kann glaub auch nur den Amis passieren. Aber das Essen war super lecker.Ich hab dann sogar auch bei Liz übernachten dürfen was echt toll war. So dazwischen hatte ich auch wieder Softball Conditioning und ich habe gleich am 1. Schultag mit dem Direktor gesprochen, über meine Erlebnisse im 1. Semester und wie schlecht ich mich gefühlt habe. Wirklich ändern können sie ja nix, sie können die Leute dort nicht ändern.Aufjedenfall hab ich 2 andre Klassen naja eigentlich 3 aber nur 2 sind etwas besser. Französisch, da brauch ich auch ich hab alles vergessen echt, kaum versuch ich Französisch zu sprechen spreche ich Englisch und merke das auch nich sofort:-) ojemine da kommt noch ein haufen Arbeit auf mich zu wenn ich wieder in Basel zur Schule gehe, aber im Moment kanns mir egal sein was für Noten ich habe deshalb mach ich mir jetzt auch keinen Stress in Economics das ist das 2. neue Fach, oje komplziert wird das glaub und viel arbeit aber es zählt für mich ja eh nicht.Trotzdem hatte ich in den letzten 2 Zeugnissen nur As und Bs was mich schon stolz gemacht hat. So das 3. neue Fach ist Ceramics also wir arbeiten mit Ton und im Moment machen wir so einen Krug bzw Becher den wir mit so etwas mystischen Dingen wie Drachen oder son Zeug dekorieren müssen. Diese Klasse ist noch ganz entspannend^^ansonsten is Schule wirklich nich so toll. Aber sport also das Soft Ball Conditioning macht mir noch spass. So jetzt komme ich noch zu diesem Weekend. Das war so, am Freitag war es arschkalt aber richtig, -26 Grad! und Windshield war noch weitaus kälter! Daher war die Schule geschlossen:-D juhuu das war echt super. Im verlaufe des Tages sind die Temparaturen dann auch auf -14 Grad gesunken, war sowieso nur noch Abends zum einkaufen draussen, es war schon echt verdammt kalt.Samstag war ich leider zuerst ganz lange zu Hause und habe mich gelangweilt nachdem das shoppen gehen mit Maja und Iman nicht geklappt hatte. Doch dann kam Aunt Pam, die mit mir dann zur Mall gefahren ist. Das war cool. So sind wir nachdem alle wieder aus der Kirche da waren und wir gegessen hatten nach Ohio aufgebrochen, ein kurzer Trip nach Sincinnati. Dort haben wir dann im Hampton Inn übernachtet. Viel haben wir nicht gemacht aber es war schön nochmal einen kleinen Ausschnitts von Ohio zu sehen. Am nächsten tag sind wir ins Freedom Center gegangen wo wir ganz schön lange waren, da Jerome und Vanessa wirklich alles sehen wollten^^ Nach einem Lunch n der Cafeteria des Museums, sind Tiff, Ben und Ich dann rüber nach Kentucky gelaufen hehe das hört sich sicher lustig an aber es gibt dort eine lange Brücke die rüber bis nach Kentucky verläuft. Es war eisekalt aber wir sind so wenigstens nochmal in Kentucky gewesen:-) Am späten Nachmittag sind wir dann losgefahren und waren um halb 7 zu Hause. So das war mehr oder weniger alles was ich so in dem Neuen Jahr bis jetzt erlebt habe.In 6 wochen gehts dann ab nach California ich freue mich schon riesen gross! Und für die die es noch nicht wissen! Ich komme am 29. Juni 2009 nach Hause jaa! Ich hab fast die Hälfte geschafft und bald bin ich endlich wieder zu Hause. Bis dahin werd ich euch weiterhin auf dem laufenden halten. Bis dann eure Anni <3

21.1.09 01:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung