reflections

Über

Anni in America

Alter: 24
 


Mehr über mich...

Wenn ich mal groß bin...:
Will ich erfolgreich sein und viel reisen.

Ich glaube...:
Das alles einen sinn und Grund hat. Manchmal verliert man aber den Glauben daran...

Ich liebe...:
Pfannkuchen oder auch
Pancakes^
OC.California
Schlafen
America
Reisen
Sommer

Man erkennt mich an...:
Meinen Sommersprossen^^

Ich grüße...:
Meine ganzen Freunde und alle die mich kennen und natürlich meien Familie.



Werbung




Blog

New year 2009

Happy new year to you all!! Ein schönes neues Jahr!!

Der erste Bloggeintrag im neuen Jahr 2009. Für mich ein ganz wichtiges Jahr, denn ich kann sagen ich komme dieses Jahr nach Hause, in ca. 6 Monaten. Das bedeutet mir viel und ich will trotz dem Durcheinander in meinem Kopf wegen der Schule, soll ich wechsel soll ich nicht, was is besser? Warum sollte ich vieleicht doch bleiben? Versuchen weiterhin stark zu bleiben. Ich kam hier hin um Amerika zu erleben und ich denke was ich in letzter Zeit immer mehr erlebt habe sind vieleicht Sachen die ich nicht mochte oder ich gerne zu Hause gefeiert hätte wie Weihnachten z.B oder Silvester aber das gehört dazu. Doch auch wenn ich jetzt denke es ist so lang stimmt das zwar im Moment für mich, aber wenn ich auf mein ganzes Leben schaue ist es ja wirklich nur 1 Jahr und das ist dann nicht so viel. Aber es ist ein entscheidendes Jahr ein Jahr der veränderungen und man wächst unheimlich und ist unheimlich stark. Ich will versuchen positiv in die nächste Zeit zu sehen auch wenns im Moment vieleicht noch nicht klappt. Worauf ich jetzt hinarbeite ist Californien 8 Wochen und ich habe es geschafft bis dahin! Das Ziel versuchen nicht aus der Augen zu verlieren ist wichtig, und es tut mir persönlich gut das hier so zu schreiben. Also gerade geht es mir ganz okay. Versuche meinen Kopf klar zu bekommen und dann am Weekend zu entscheiden wo ich denn nun hinwill mit der Schule. Mein new year war gestern nicht schlecht, es gab eine Party in der Kirche, konnte aber nich so richtig gut laufen, heute gehts auch noch nich so gut. Ich hatte gestern n Umfall . Wir waren gestern bei Starbucks, Donuts endlich mal hier kaufen bei ner super Bäckerei, Kino und dann in Mc (für mich gabs Salat) hihi, mag es ja nich so sehr. Aufjedenfall danach wollten wir raus und n bisschen laufen. Ich bin so gerannt und plötzlich hingefallen meine Hand aufgeschliffen, Knie meine lieblings Jeans auch aufgerissen hab geblutet. Also gings nach Hause und ich wurde veraztet. Hoffe es heilt schnell und tut bald nicht mehr weh. Also die Nächsten 4 Tage will ich noch geniessen. Bis dahin sag ich mal Tschüssikofski

Eure Anni

1 Kommentar 1.1.09 17:51, kommentieren

Werbung


It's a hard time...

Hey ihr alle da draussen

Mir gings heute richtig scheisse. Das is auch das erste mal das ich das hier so schreibe, sonst hab ich mehr so versucht wenns mir nich so gut ging das nich so zum vorschein zu bringen, aber jetzt wo die Weihnachtszeit war und bald Neujahr ist wäre ich so gerne zu Hause und heute hab ich echt gedacht ich will nach Hause! Ich hätte am liebsten beides, die ganzen Erfahrungen hier und meine Family und Friends die ich so sehr brauche von zu Hause. Ich mag die Gastfamilie und kann auch gut mit der Mutter reden, was ich dann heute auch noch getan habe und die Tante die mag ich auch supergern. wWr haben sie heute als wir im Kino waren nach dem Film getroffen und sie hat sofort gemerkt das was nicht stimmt. Auch die Angst wieder zurück in diese dumme Schule zu gehen wo ich nicht wirklich was habe macht mich traurig und ich denke immer drüber nach zu wechseln, aber ob das jetzt noch funktioniert, steht noch in den Sternen. Ich versuche positiv zu denken und zu denken alles wird besser doch zurzeit ist das schwer und das hat auch erst so am 24. angefangen ansonsten gings mir ja gut, war dann froh auch das die Schule zuende ist, nur hin und wieder mal ist es schlimmer aber jetzt ist es wirklich schlimm aber irgendwie muss es dann auch gehn. Ich bin ja noch hier und lebe Tag für Tag hier. Ich sag euch eins für die, de mal ein Austauschjahr machen, das ist wirklich kein zuckerschlecken manchmal;-) aber es gibt auch gute Seiten! Man lernt eine komplett andere Familie kennen, anere Lebensweisheiten und Menschen, man reist viel wenn man glück hat und sieht mal eine total andere Welt aber man muss sich mit den diferenzen irgendwie zurechtfinden... Also ich versuche die Hoffnung nicht aufzugeben und werde weiter aus meinem Leben in Indianapolis berichten:-)

Eure Anni

2 Kommentare 28.12.08 04:45, kommentieren

Everything is shit

28.12.08 04:32, kommentieren

Christmas 2008 in America

Frohe Weihnachten so heisst es jetzt auch in den USA. Habe so richtig amerikanisch erst die Bescherung heute morgen nach der Weihnachtsgeschichte einem Gebet und der Geschichte des Sant Nicolaus gehabt. Nachdem ich ja gestern das erste mal an Heiligabend am Flughafen und Flugzeug verbracht habe gibt es heute ein grosses Dinner mit ein paar Family members. Vanessa ist seit gestern am Kochen und nachher werde ich ein bisschen Gemüse schneiden für den Rohkostteller:-) Sie macht Turkey, Ham und Lam und Maccaroni an cheese Gemüse Pie Amishbread und Blackeyedpeace ist so ein Eintopf mit Turkey und Bohnen also reichlich Essen naja Ham und Lam mag ich eh nicht :-) Meine Plätzchen die ich mitgebracht habe sind auch schon fast alle weg schmecken ihnen sehr gut:-) Also nun zu der Bescherung es gab viele Geschenke und auch schöne. Ich habe z.B. endlich wieder ein Monopoly die American version sehr schön, ein DVD, Parfum, Schlüsselanhänger, deutscher Christstollen sogar 2^^ naja die könnte ich ja heute Abend mal offerieren das ist so viel. Ein Buch, Tee, Schmuck für den Weihnachtsbaum, Marzipan, Socken, Nutelle, ein süsses stoffrentier, Ferrero Rocher diese dinge kamen von der Deutschen Fraktion:-) und gestern konnte ich auch endlich das Paket meienr Sis öffnen und eins von meiner Mum was mal wieder echt lange gebraucht hat. Da waren dann natürlich auch wieder lekereien drin und Adventskalender leider zu spät aber es wurde sich glaub trotzdem n bisschen gefreut. Bodylotion die Bräunt;-) dann bin ich vieleicht doch bald nich mehr so käsig^^. In einem süssen Brief von der Freundin meines Dads, kam ein Gruss aus Berlin und ein Ampelmänchenmädchen als Handyanhänger:-) es gab noch ein paar andere Sachen von der Family hier und auch für sie etwas von meiner Family. Sehr schöne Geschenke und ich finds auch mal toll Weihnachten so zu feiern auch wenn es mir gestern doch sehr schlecht ne Weile ging und ich sehr gerne bei meiner Familie gefeiert hätte. Aber ich versuche jetzt weiterhin die Ferien zu geniessen und mich auf positive Gedanken zu bringen und dann die restlichen ca. 6 Monate noch durchzuhalte. In 2 Monaten sitze ich dann schon in Californien in der Sonne:-) also es Lohnt sich doch es is einfach nich so einfach gerade Weihnachten. So jetzt mache ich mal schluss und werde noch n bisschen Fotos hochladen und mal duschen und beim Kochen helfen und den Tag mal geniessen. Vieleicht fahren wir auch noch weg doch das ist noch nicht sicher. Tennessee wäre das Ziel. Also mehr werdet ihr in den nächsten Tagen erfahren! Fröhliche Weihnachten noch und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009!

Eure Anni

25.12.08 19:33, kommentieren

My hollydays in Kansas:-)

Merry Christmas to everybody!

Also jetzt habe ich mal endlich wirklich Zeit alles aufzuschreiben. Also 18.12.08 an dem Tag bin ich direkt nach der Schule zum Flughafen um nach KC zu fliegen. Da meine Gastmum sorge hatte das ich in Chicago womöglich stecken bleibe wegen der Wetterbedingungen wurde ich zuerst in einen anderen Flug, über Dallas nach Kansas umgebucht. Nachdem ich dann alleine war hiess es aber das der Flug verspätung hat und ich dann meinen Anschlussflieger nich bekommen würde also musste ich doch den über Chicago nehmen. Aber alles lief super und ich war pünktlich in KC und wurde von Michel abgeholt nach ca 40 min Autofahrt waren wir dann bei ihnen zu Hause. Nach einem Tee und kurzem plaudern waren wir aber alle sehr müde und ich bin erschöpft ins Bett geplumpst. So am nächsten Tag kam der Vermierte aber viel später als erwartet, also nur mal so nebenbei gesagt, wenn ein Ami sagt er kommt dann und dann stimmts zu 80% nicht und wenn er dann da war und sagt ich komm in 10 min. wieder sind das um die 30 also aufgepasst:-). Ausserdem nehmens die Amis sowieso nicht so genau, auch mit ihren Häusern die manchmal sehr wie soll man sagen brüchig sind und empfindlich^^ doch das geht schon:-). Damit meine ich das wenn mal was kaputt ist, sie das nich soo wichtig zuerst nehmen. Doch die Familie Simon hatte doch ein echtes Problem mit der Heizung es war arschkalt und es hat irgenwie aus dem Heizkörper heraus getropft was sehr merkwürdig war und das Wasser lief irgendwie unter dem Boden durch sodass sich der Boden schon gewellt hat also echt crazy. Da an dem Tag kam sowieso der Vermieter (mit 1.30 stunden verspätung man bemerke) er hat sich das dann mal angeschaut doch nichts weltbewegendes gemacht. Nachdem er weg war, rochs ein bisschen nach Gas, also schnell Porter angerufen und gefragt was man jetzt tun soll. Dann kam n Gasmensch und hat geprüft ob damit alles in ordnung ist, wars dann auch. Am nächsten Tag hat dann der Wasserhahn getropft die Tür immer noch gezogen da sie nicht an allen stellen richtig zu ist und das Wasser bei dem Beuler tropfte immer noch. Also kam nochmal ein anderer Handwerker der irgendwas reinigen musste dort, danach wurds auch endlich wärmer und getropft hats auch kaum noch, den Boden werden sie wohl so lassen. Also in Deutschland würden die das nie so machen, dazu muss man aber auch sagen das die Häuser stabiler gebaut sind und nicht so Holzschachteln sind:-) naja Porter kam dann auch noch mal wegen dem Wasserhahn doch kaum war er weg tropfte es schon wieder fröhlich weiter^^naja Amis nehmens nich soo genau aber somit wurds auch nich langweilig. Ein bisschen Kultur gabs auch z.B. sind wir zur Union Station, ein alter Bahnhof wo sie eine riesen Landschaft von Spielzeugzügen aufgestellt hatten, sehr schöne Weihnachtsbeleuchtung und es gab Gift Shops und eine Chocolate Factory. War wirklich schön. Draussen hatten sie dann auch noch einen ganz langen Zug stehen der Weihnachtlich bemalt war bzw. Gingerbread Männer drauf waren und Santa und all diesen Sachen. Da konnte man durch laufen was ich aber nicht gemacht habe doch Theo war glaube ich ganz begeistert davon. Dann waren wir noch im All Electric House. Das war ein Haus aus 1950 wo sie das erste mal so Futuristische sachen eingebaut haben wie zum Beispiel so Zentralschaltung oder ein Bild welches sich verschiebt und der Fernseher dann dahintr versteckt war. War ganz cool. Wir haben richtig schöne deutsche Weihnachtsmusik gehört waren einkaufen haben leckere deutsche Weihnachtsplätzchen gebacken, es gab leckeres deutsches Essen wir haben auch immer zusammen gegessen was echt schön war. Da wir das hier echt nie machen also bei meiner Gastfamilie. Ich habe mich sehr sehr wohl gefühlt und wer weiss ob ich die möglichkeit nächstes Jahr nochmal habe sie zu besuchen. So jetzt noch zu meiner Rückreise die dann doch nicht am 23.12.08 sondern erst gestern am Heiligenabend stattgefunden hat. Das war so mein Flieger wäre um 2 Uhr gegangen, über Chicago, der wurde gecancelt wegem Wetter also hiess es wieder Dallas aber Vanessa rief dann an und meinte in Indy seien die Wetterbedingungen sehr schlecht und auch Vallerie die Tante konnte nicht ausfliegen, also war ihre grosse Sorge das ich in Dallas stecken bleibe weil sie nich nach Indy fliegen können, nach längerem überlgen und vielen Telefonaten blieb nur die Möglichkeit einen neuen Flug zu kaufen für den 24. und das hiess dann nochmal ein neues ticket kaufen, das hat mich ganz schön genervt. American Airlines hatte mich nämlich automatisch umgebucht ohne mich davon in kenntnis zu setzten und somit konnte ich selber nich umbuchen und ausserdem war AA voll am 24. super oder?! naja somit konnte ich noch einen Tag mehr dort geniessen und bin somit gestern Abend angekommen püntklich sogar:-) so das war das Ende meiner Reise. Lesst im nächsten Blogg mehr über meine Weihnachten.

Liebe Weihnachtsgrüsse von eurer Anni

25.12.08 19:00, kommentieren

Nich viel zu erzählen...

Good Evening

Na sind schon alle in Weihnachtsstimmung und haben heute die 2. Kerze angezündet? In 2 Wochen ist es ja schon fast so weit. Mensch dann bin ich auch schon 4 Monate hier. Ja also von der letzten Woche gibt es nur soviel zu erzählen: Am Dienstag musste ich mein Projekt abgeben und Mittwoch die Powerpoint Presentation vortrage. Das lief ganz gut. Ansosnten hatte ich 3 mal training und freitag leider Friday School. Durfte aber zum Physik lehrer der mir ein bisschen geholfen hat mit Physik, dort hab ich echt probleme aber bald ist es ja vorbei. Ja und dann war ich Freitag auch noch bei der Physio die wirklich gut war. Ansonsten geht es mir ganz gut nur leider ist es in der Schule halt echt nich soo toll, die Leut dort sind auch nich alle sehr nett und manchmal ingnorieren sie dich und dann plötzlich machen sie wieder einen auf nett, sehr oberflächlich auch. Ich hoffe das ich im 2. Semester mit neuen Leuten in den Klassen bin und vieleicht da noch andere persönlichkeiten kennenlerne. Diese Woche wird sicherlich auch nochmal anstrengendn da wir so Finals haben z.B in Speech muss ich einer PPP. machen über die entstehung von Starbucks, das Thema habe ich ausgesucht:-) dann gibt es noch was in Physik zu tun, Government und Englisch zu tun, naja schaffe ich schon irgendwie. Und dann noch 4 Tage und ich fliege nach Kansas. Werde direkt nach der Schule zum Flughafen und dann mal wieder fliegen :-) Also mein Wochenende war relativ ruhieg nur gestern war ich mit Tante Viki in ein paar einkaufsläden um ein paar Läckereien für meine Family zu kaufen und das Weihnachtsgeschenk für Vanessa, ein neuer Toaster:-) sogar für 4 Toast, war echt preiswert. Ansonsten habe ich heute für Speech gearbeitet und sonst nich viel mehr gemacht. Hoffe morgen mal mit meiner Sis wieder zu telefonieren. Ansonsten habe ich mit keinem telefoniert. Nur mit Freunden gechatet. Aber ist auch in ordnung,für mich ist es oft viel besser Montags zu telefonieren da ich die Montage hasse:-) also ich wünsche allen eine gute Nacht und noch eine schöne Adventszeit!

Eure Annika

1 Kommentar 7.12.08 23:36, kommentieren

Thanksgiving Break!

Hey Guys

Today is Sunday. Hatte jetzt 4 Tage frei. Donnerstag war Thankgiving, wir waren bei 3 verschiedenen Leuten. Zuerst bei den Uhrgrosseltern nur um hallo zu sagen und Sweetpotato Pies vorbei zu bringen die einfach göttlich sind:-) die Mutter hat sie gebacken und sie sind echt super auch sowas andres es heisst Dumpit ist mit früchten und so Teig der so cross schmeckt. Beim 2. Stop gabs dann erst mal Essen:-) oh mein Gott so lecker alles sie haben eine Thanksgivingfeier im Haus von Vanessas Cousin gemacht. War noch cool aber sehr lange waren wir da auch nicht, wir sind dann nämlich noch zu einem Footman Thanksgiving treffen gegangen wo es dann nochmal super leckere Cookies gab ohje die letzten Tage gabs viel Essen auch heute haben wir noch mal die engsten Familien Mitglieder eingeladen und nochmal so richtig Thanksgivingessen gegessen. Maccaroni and cheese also so diese Maccaroninudeln mit Käse überbacken, grüne Bohnen, Truthan, croissant rolls und halt als Nachtisch Pie und Dumpit natürlich gabs auch so Rohost und Salat. Und noch so was mit Mais was ich nicht gegessen habe und noch so was andres kein Plan was das war, ach ja und so Zuchinizeugs das war nich schlecht ist so flach und mit Gemüse so gebacken. Ja bin froh wenn ich nächste woche wieder trainieren kann is echt nötig:-) will ja nicht dick werden. Aufjedenfal waren die 4 freien Tage sehr erholsam. Samstag war ich auch noch shoppen und hab ein paar schöne Sachen gekauft. Gestern habe ich mein US.History Project fertig bekommen mensch bin ich jetzt froh. Auch wenns nich 20 Seiten sind, wichtig ist ja das ich etwas gemacht habe und mir mühe gegeben habe. Hab schon n bisschen bammel vor der Powerpoint Presentation, ich hasse so sachen, vor die Klasse stehen und reden und dann auch noch in Englisch. Naja wird schon. So viel mehr habe ich auch nicht zu erzählen. Würde am liebsten weiterhin frei haben, aber dann am liebsten weg fahren. Naja in 2 1/2 Wochen bin ich ja dann in Kansas also das schaff ich schon irgendwie. Ich meld mich sicher ganz bald wieder, mit neuen News aus America. Ach ja viele fragen sich bestimmt wie die Stimmung im Moment hier so ist mit unserem neuen Presidenten. Leider kann ich dazu nichts sagen da ich gar nicht so wirklich weiss was jetzt so läuft. Was ich aber weiss ist das alle sehr fröhlich sind und sich freuen wenn er endlich im Januar dann wirklich im Weissen Haus eintritt. Also Everybody has a good night!

Love Anni

30.11.08 23:15, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung