reflections

Über

Anni in America

Alter: 24
 


Mehr über mich...

Wenn ich mal groß bin...:
Will ich erfolgreich sein und viel reisen.

Ich glaube...:
Das alles einen sinn und Grund hat. Manchmal verliert man aber den Glauben daran...

Ich liebe...:
Pfannkuchen oder auch
Pancakes^
OC.California
Schlafen
America
Reisen
Sommer

Man erkennt mich an...:
Meinen Sommersprossen^^

Ich grüße...:
Meine ganzen Freunde und alle die mich kennen und natürlich meien Familie.



Werbung




Blog

Der beste Trip meines Lebens!!! I love California!I love Las Vegas! I love the Grand Canyon!

Hey da bin ich mal wieder und es gibt vieel zu erzählen!

 

Also am 28.Februar um 6:05 ging mein Flieger über Atlanta nach Los Angeles! Ich bin mit Ida geflogen, ich habe sie hier durch die YFU Treffen kennengelernt. Ida kommt aus Frankfurt, die ganze Reise über haben wir nur geredet und es war soo schön mal wieder Deutsch zu reden und richtig spass zu haben.Wir waren total aufgeregt als wir dann endlich in L.A geladet waren. Es war super schönes Wetter und ca. 30 Grad wir kamen zwar mit etwas verspätung im Hotel an, aber das machte nix. Mein Zimmer welches ich mir mit Barbera und Claire die ich auch schon kannte und Clara die ich dann kennengelenrt habe, geteilt. Das erste Hotel war der Hammer und echt schöne Zimmer und super bequeme Betten. Wir sind dann auch um 5 gleich nach Santa Monica gefahren. Wir waren ca.130 Austauschschüler und dann noch die Betreuer, eine riesen Gruppe. In Santa Monica hat man wirklich gemerkt das man in Amerika ist, das war so das Amerika wie man es sich vorstellt, allgemein war der ganze Trip so. Wir hatten ein bisschen Zeit shoppen zu gehen und danach haben wir im Bubba Gump Restaurant zu Abend gegessen. Wer den FIlm Forest Gump kennt weiss vieleicht warum es Bubba Gump heisst:-) Der erste Tag war also schon mal ein super Start für eine super Woche! Sonntag: Also zuersteinmal muss ich über das Frühstück berichten! Es gab wirklich alles was man sich wünschen könnte! Pancaces,Eier,Speck,Früchte,verschiedene Cornflaces,Bagels,Toast,Saft,Tee,Kaffee,Muffins und und und. Wir hatten immer Zeit um zu frühstücken und sind dann los. Sonntag ging es nach Hollywood! Also dort wo das Kodak Theatre ist und die Sterne auf dem Boden u.s.w. Wir sind dann nach Beverly Hills, am Rodeo Drive bei all den schicken Designer Botiquen vorbei gefahren und haben einen Lunch stop gemacht wo es auch noch mal reichlich zu sehen gab. Überall konnte man fast Shoppen da es viele Geschäfte gab und dort hatte es dann einen grossen Markt wo man die verschiendensten Sachen essen konnte und frishce Früchte kaufen konnte. Ach es war soo schön. Von da gings dann nach Venice Beach! der Hammer, wie im fernsehen laufen da echt so crazy leute rum und das wetter is super und die Leute laufen in ihren Badehosen oder Bikinis rum. Es gibt auch viele Artisten und Künstler dort und viele kleine Läden Bars, Restaurants und natürlich ein wunderbarer Sandstrand! Mit dem Pazifischen Ozean vorne dran. Ich bin sogar schwimmen gegangen, ach es war soo schön und richtig heiss. Abends sind wir dann in so ein Restaurant (leider weiss ich den namen vom Gebäude weder des Restaurants nicht mehr) gegangen, welches sehr sehr hoch oben in einem Wolkenkratzer war. Es hat sich ganz langsam gedreht wie der Fernsehturm in Berlin. Und dort haben wir dann die Aussicht genossen und gegessen, naja das Essen war nicht so der Hammer wie man eigentlich erwartet hätte von so einem Restaurant, aber es war rcihtig schön.Montag, ging es dann zu den Universal Studios, dort haben wir zuerst mal eine Studio Tour gemacht, wo wir durch das Aussengelände mit den Stages für verschiedene TV Shows und verschiedenen Sets gefahren sind. Natürlich wurden auch ein paar special effects in der Tour eingebaut und wir sind z.B so quasi auf einer Brücke eingestürzt oder wurden von einer FLut mitgerissen, man konnte ein bisschen hinter die Kulissen schauen und wir sind sogar am Set von CSI Miamai vorbei gefahren. Anscheinden wurde gerade gedreht. Der Park an sich ist nicht schlecht doch hätte ich gedacht gibt es noch mehr Atraktionen oder Bahnen. Eine Stunt show wäre cool gewesen. Aber es war einfach nur cool mal dagewesen zu sein. Abends gings dann ins Hard Rock Cafe Hollywood. Super cool war das und super Essen. Dienstagmorgen hiess es dann abschied nehmen von Californien und auf nach Las Vegas! yeaa die Busfahrt war eigentlich ganz lustig und die Zeit ging relativ schnell vorbei. Wenn man nach Vegas fährt sieht man wirklich ne ganze weile nichts weiter als trockene Landschaften, Berge und Sand...Und plötzlich kommen dann riesige Werbeplakate und Hotels, Casinos, Achterbahnen u.s.w. Unser Hotel, das Hampton Inn war sehr nahegelegen zum Vegas Strip und man war 5 min. Später mitten im geschehen. Nachdem wir kurz ausgepackt hatten, ging es zum Stratosphere Tower, (über 1000 feet hoch) dort haben wir erst einmal zu Abend gegessen in einem all you can eat Restaurant. Ein ziemlich grosses Buffet gab es dort und das Essen war wirklich nicht schlecht. Nach dem Essen, haben wir dann eine Show angeschaut, American Superstars. Das hat alles echt spass gemacht und zum abschluss sind wir dann noch hoch auf den Turm und dort gab es 3 so Rides... Einmal gabs den Free Fall Tower der war noch weiter oben und noch so ne andre Bahn die ging so runter in den Abgrund sozusagen und eine die stand erst auf der Plattform und hat sich dann so weggedreht und hang dann über Las Vegas :-D gaaaaanz schön hoch kann ich nur sagen und ich hab mich echt da reingesetzt. Und kaum sass man hat sich die Bahn angefangen zu drehen und ist sogar noch höher gegangen...Die Aussicht war der Hammer man konnte ganz Las Vegas sehen aber ich hab auch n bisschen schiss gehab, aber das war es wert. So am Mittwoch ging es dann auf den Grand Canyon und der ist im Staat Arizona, es ging schon ne Weile bis wir am West Rim endlich ankamen, aber die Aussicht war atemberaubend und einfach nur unglaublich. Es war super windig und man musste echt aufpassen das man nicht den Abhang runterstürzt. Ich würde sagen das der Grand Canyon echt ein muss ist auf jeder To DO List! Ich kann jetz manchmal noch gar nicht glauben was ich alles in dieser super geile Woche erlebt habe. Es war einfach AWESOME! Abends sind wir dann beim Italiener essen gegangen. Donnerstag war dann leider schon der letzte Tag... Und da ging es dann den ganzen Tag auf den Vegas Strip, was man da alles sehen konnte. Die Amis sind echt verrückt, bauen ne Pyramide mit der Sphinx und n Eifelturm, Venedig, Arc de Triumph und n touch von Griechenland findet man auch:-) und natürlich eine kopie der Freiheitsstatue, ich hab mir nur gedacht, da fehlt ja nur noch das Brandenburgertor:-D. Also es war echt cool am Strip entlang zu laufen, es gab so viel zu sehen und so viel zu kaufen hehe ja überall Läden aber natürlich nicht gerade Billig, Chanell, Gucci, Prada nicht meine Preisklasse aber es war einfach nur schön zum anschauen. Dort haben wir also den ganzen Tag verbracht und sind dann immer wieder n Stück weiter mit dem Bus gefahren. Zum Abschluss sind wir in ein Brasilianisches Restaurant gegangen. Super Essen und zum krönenden Abschluss sind wir noch ins ältere Vegas gefahren wo wir eine Lichtshow an der Decke uns angeschaut haben. Man muss sich also vorstellen das da riesen Leinwände am Himmel waren und dort sich die Farben und Muster verändert haben und sie von Queen, We will rock you und We are the champions dazu gespielt haben. War echt cool und die Leute dort waren echt crazy drauf und von einem Balkon aus haben sie so Ketten runtergeschmissen und echt spass dran gehabt. Es war alles wie im Film, wie man es sich vorstellt. Leider war es dann halt echt schon spät und wir mussten zurück zum Hotel und uns verabschieden. Voll viele haben geweint und niemand wollte nach Hause es war echt soo traurig. Nach so einer tollen Zeit. Ich selbst war sehr sehr traurig und wollte wirklich nicht zurück, das war sehr schwer für mich. Aber leider geht alles mal zu ende. Um 6:30 Freitagmorgens wurde ich zum Flughafen mit ein paar anderen gefahren. Um 9 ginf mein Flieger nach Denver wo ich dann 3 langweilige Stunden aufenthalt hatte und um 7:20 abends dann in Indianapolis leider wieder war. Dort hat mich meine Gastmutter abgeholt. Das war echt die beste Woche meines ganzen Lebens hier in den U.S.A und ich will sie nicht missen. Was ich da alles erlebt habe werde ich niemals vergessen. <3

 

1 Kommentar 15.3.09 15:29, kommentieren

Werbung


Hot News :-)

Hey everybody!!

Also letzte Woche habe ich ja 5 tests gehabt, bisher weiss ich das einer ganz gut war die Anderen? kein plan. Naja was solls. Aufjedenfall wurde ich am Freitag fast suspendiert, Mensch da war ich echt aufgeregt. Ich dachte ich wäre dress up, ich kenne die dress code Regeln ja, da heisst es nur die Farben schwarz,weiss,grün und navy und keine Jeans und Poloshirts, die Amis nennen die collar shirts. So nun wusste ich bis Freitag nicht wirklich das collar, Kragen heisst und wusste auch nicht das neuerdings wenn man sich halt schick anzieht das shirt dann auch einen Kragen haben muss. Da ich das t-shirt auch schon öfters anhatte und nie was gesagt bekommen habe und meine Gastsis mir auch gesagt hatte ich kann das anziehen, habe ich mir auch gar nix dabei gedacht. Aber ich glaube sie haben die Regeln jetzt strenger gemacht. Naja ich habe  der Frau in dem Office das dann erklärt und mir ist dann eingefallen das ich in meinem Sportzeugs ein Poloshirt habe, das musste ich dann anziehen gehen und es wurde noch einmal ein Auge zugedrückt:-) Mensch wegen was man hier alles in Schwierigkeiten geraten kann irgendwie auch lächerlich, aber ich verstehs auch manchmal. Ich wünschte mir wenn da schon so dress code Regeln bestehen und viele sie halt nicht einhalten, dass wir dann ne richtige Uniform bekommen, denn dann weiss man genau was man anziehen muss. Ich bin wirklich glücklich wenn ich wieder zu Hause bin und zur Schule anziehen kann was ich will. Zudem muss man sagen das man mich erst in der 5 Lektion zum Office geschickt hat, die anderen Lehrer hatten nichts an meinem Outfit auszusetzen, echt dumm^^. Aufjeden fall bin ich Freitag um 4 von Liz abgeholt worden und wir haben Maya, Iman und ihre Freundin Maria abgeholt und sind zu ihnen gefahren. Dort haben wir Stunden gebraucht um uns für die Valentines Dance Party fertig zu machen. Wir sahen aber auch echt top aus würde ich sagen:-) Auf der Schulparty war es wirklich nicht schlecht, es lief gute Musik und alle haben getanzt. Um halb 12 wurden wir abgeholt, wir haben noch ne ganze weile geredet und ich habe mich wie zu Hause mit meinen Freundinnen gefühlt, wenn die bei mir oder ich bei denen geschlafen habe.Samstag haben wir 4 girls nur auf der Coach rumgegamelt und einen Film nach dem anderen geschaut. Das war echt super. Ich wurde dann gefragt ob ich noch ne Nacht bleiben darf und meine Gasteltern haben es mir sogar erlaubt was ich echt super fand. Sonntag sind wir dann in deren Kirche aber erst so um 1 da wir zu spät waren, aber so war es recht angenehm da es nicht so lange war. Die Kirche heisst New Life. Es ist schon ein Unterschied zu der Overcoming Church wo meine Gastfamily hingeht. Um ehrlich zu sein mochte ich es lieber in der New Life, der Pfarrer hat eine lustige Predigt gehalten, natürlich ist es immer wieder anders aber generell hat es mir dort besser gefallen. Aber jetzt habe ich erst mal wieder genug von Kirche, 2 Sonntage hintereinander, das ist was ganz neues für mich:-). Viel haben wir Sonntag auch nicht mehr gemacht Maria wurde am morgen schon abgeholt und wir 3 Mädels haben uns irgendwie die Zeit vertrieben und um 7 war ich dann zu Hause, doch keiner war da. Als sie dann wieder kamen waren alle müde und so kam ich erst Montag dazu mit allen mal zu sprechen. Montag war frei da Presidents Day war. Es war ein ruhieger Tag und ich konnte endlich nach 3 Monaten mal wieder mit meinem Besten Freund telefonieren, das hat echt gut getan und spass gemacht. Der Tag ging auch relativ schnell um und viel haben wir alle nicht gemacht, jeder so sein Ding und relaxed. Heute ist Dienstag und ich habe seit gestern Halsschmerzen und Husten. Mein Husten hört sich immer sehr tief und schlimm an, das hört meine Gastmum gar nicht gerne. Ich hoffe es geht schnell wieder weg, es könnte aber auch schlimmer sein. Morgen ist nur bis 12 Schule und ich denke dann telefoniere ich mal mit meiner Mutter nach 1 Monat! Ja und in 10 Tagen gehts dann auch los nach Californien! Juhuu endlich ich freue mich einfach soo sehr. Bis dahin wars das erst mal. Ich wünsche allen eine Wunderbare Zeit und bis bald! Eure Anni<3

18.2.09 01:59, kommentieren

Fashion Show! und was sonst so los war:-)

Good Evening its' 19:05 I'm drinking since a long time ago again my hot milk with honey:-) Realy good.Saturday I went with the Aunt to a Fashion and Art Show in the Down Town Library, it was soo cool to see her finally this new year, I had to tell her a lot of things and it was just so cool. On Saturday I went with her to the church:-) it was okay, it's always so long...Well I was real quick at the Mall and we went to visit Vanessas old boss. But not long. That was the weekend:-) Today was not to bad. Even when I messed up my Economics test. I tryied to cheat ;-) but what ever it doesnt count. Okay for the people who can't read English:-) Ich hab mein Econimicstest glaub verhauen, ich versteh das zeugs und hab auch nochmal nachgelesen gehabt aber es war dann Multiple Choice natürlich und ich wusst einfach nicht welches jetzt die richtige Antwort ist, war voll verwirrt,habe dann mal nach rechts zur Nachbarin geschaut aber mehr oder weniger einfach geraten :-) was solls,aufjedenfall kann ich sagen das ich schon etwas gelernt habe in Economics:-) Auch in Französich kommen langsam die Wörter wieder. Ansonsten ist Schule so naja zum Glück gehts immer relativ schnell um und dann Training und dann nachhause, essen, PC, Duschen, TV oder Film schauen oder lesen und dann schlafen:-) Ja so läufts generell jeden Tag. Morgen habe ich aber mit Maja und Iman nach der Schule abgemacht, da freue ich mich schon drauf. Also das wars dann auch erstmal. Take care ya'll have a nice week:-) Love Anni <3

1 Kommentar 11.2.09 01:20, kommentieren

Last Weekend, This Weekend...

Hey everybody!

First of all I have to tell you some things from the last weekend. Friday after school: Da bin ich zur Liz gegangen, zuerst waren wir bei ihrer Mutter und ich habe ihren neuen Hund gesehen und ratet mal nach wem sie, sie benannt haben?! Nach mir, sie heisst Anni und ist total süss und echt pretty. Danach sind wir in den Wal Mart wo wir ne ganze weile waren. Danach sind wir nach Hause haben mit ihrem Mann gegessen und auf Maja und Iman gewartet. Als die dann nach ner Weile endlich kamen haben wir 27 Dresses geschaut, ein super Film echt. Am Samstag hab ich nich viel gemacht, war einkaufen mit der Mutter und habe ziemliche schlechte erfahrungen in einem Barbershop gemacht, das sind ja die Afroamerikanischen Friseurläden, Ben geht dort immer die Haare schneiden und da ich nix besseres zu tun hatte bin ich mitgegangen, das lasse ich jetzt aber lieber mal sein. Es war sehr dreckig da und schmudelig und seltsame Leute, ausserdem fühlt man sich ziemlich unwohl als einzigstes weisses blondes Mädchen. Ich bin mir sicher es gibt schönere Barbershops, ich weiss nicht wieso sie dahin gehen, naja eine Erfahrung war es wert.Am Abend sind wir dann noch zu der Familie von Vanessas bester Freundin gefahren, da die mich endlich mal kennenlernen wollten. Sie haben 2 Söhne 7 und 18. Das war ganz nett. Am Sonntag bin ich dann Nachmittags von Liz abgeholt worden und wir sind zu Freundinnen von ihr gefahren und haben dort eine Super Bowl Paint Party gehabt:-) Sarah ist gerade erst von Californien nach Indiana gezogen und wir haben ihr Zimmer gestrichen. Sie wohnt in einer WG mit einer anderen Freundin von Liz und Sarah. Das hat spass gemacht, es kamen noch andere Leute und wir haben Snacks gehabt und dann später Pizza bestellt am letzten Sonntag war nämlich Super Bowl. Das kann man so mit der EM vergleichen einfach das sie Football spielen und die besten am schluss gegeneinander am Super Bowl Day gegeneinander antreten. Vor 2 Jahren haben die Colts, das Team aus Indianapolis gewonnen. Diese Schulwoche war mal kein Snow Day oder sonst irgendwas. Ich wurde wieder zu einer Honor Roll eingeladen für meine guten Noten, in den 2. 9 Wochen vom 1. Semester. Also sind alle die eingeladen gestern in der 2 Stunde in die Cafeteria und anstatt Breakfast wie letztes mal gab es PIZZA und Pop! Die Amis spinnen. Alle fanden das etwas seltsam doch es gab tatsächlich Schüler die sih 5 Stücke oder mehr genommen haben echt crazy, naja wenigstens hat man Free Diet Coke bekommen:-) Aber das war echt komisch. Am Nachmittag bin ich dann mit Liz kurz in die Mall und wir haben dann dort Abendgegessen Salat:-) Sind dann zu ihr nach Hause wo wir wiedereinmal einen Film geschaut haben und um 10 war ich dann zu Hause. Leider hat sie das Wochenende keine Zeit und die Zwillinge sind in Chicago. Daher siehts heute ziemlich langweilig aus...Ich freue mich aber auf das nächste Wochenende denn Maja und Iman haben mich am Freitag zu ihrem Schultanz eingeladen und ich denke ich werde dann danach bei ihnen übernachten. Und am Sonntag will Liz mich mit zu ihrem Buchmeeting mitnehmen welches in dem kleinem Café stattfindet in dem Jeanette (die aus Berlin) arbeitet und es immer Deutsches Gebäck gibt. Nächste Woche habe ich Benchmarks in History und wenn ich 85% erreiche brauche ich das History Project nicht machen. Ich hoffe ich schaffe das. Noch 3 Wochen und ich bin im warmen Californien, obwohl ich mich über das Wetter heute überhaupt nicht beklagen kann es sind 11 Grad und die Sonne scheint ein bisschen. Dabei waren es die letzten Wochen immer Minusgrade. So meine lieben ich melde mich bald wieder aus Indiana mit den neusten News:-) Bis bald eure Anni<3

2 Kommentare 7.2.09 17:19, kommentieren

Snow Day!

Good morning

It's Thursday morning Und ich habe wieder keine Schule wie gestern schon. Da wir super viel Schnee bekommen haben ungefähr n Meter oder sogar mehr. Ja da sass ich nun gestern zu Hause fest und konnt nix machen ausser Tv zu schauen...Am Abend sind wir dann aber nochmal raus mit dem Hund und haben einen kleinen Schlitten angespannt und meine gastgeschwister gezogen war ganz witzig. Leider konnte ich nicht zur Liz da sie auch nich von zu Hause weg kam. Vieleicht gehts ja heute oder am Wochenende. Ich hoffe der Schnee geht bald wieder weg, ob morgen Schule ist weiss ich nicht, mir ist es ziemlich egal ein Tag ist ja nicht so schlimm. Also so einen Winter habe ich ja wirklich noch nicht erlebt, so viel Schnee und diese Kälte, das ist neu für mich:-) Also ich halte euch auf dem Laufendem.

Bis dann eure Anni<3

1 Kommentar 29.1.09 15:48, kommentieren

Inauguration Day!

Inauguration Day was today! Obama is now officiel the first African American President from the United States of America! Yes we can! Also heute war mal wieder ein in die Geschichte eingehender Tag für die Amerikaner. Und wir in der Schule haben es alle life im Fernsehen mitverfolgt.Alle haben Obama gefeiert und geklatscht und geschriehen! Doch kaum kam Bush ins Bild wurde gebuht hehe das war schon ein lustiges Bild. Wir sassen alle im grossen Auditorium und haben uns alles angeschaut. Für mich war das auch ein ganz spezieller Moment, ich habe das noch nie so miterlebt und da wir sowieso sehr viele African American People in meiner Schule und gegend haben war die Freude sehr sehr gross. Auch wenn mein Direx sich afgeregt hat das wir alle sehr laut waren konnte ich ihm anmerken wie stolz und glücklich er war. Obama ist der neue Held der Nation hier und wird von allen gelobt, ausser von den Menschen die nicht für ihn waren, die aber ja klar in der Minderheit standen also warten jetzt alle nur darauf das sich sachen verändern und es einen grossen Change in den nächsten 4 Jahren geben wird.Ich bin gespannt darauf und werde es nie vergessen wie ich das alles hier miterlebt habe. Ich bin mir sicher die ganze Welt hat heute wieder auf uns hier geschaut und sich mitgefreut oder auch nicht. Ich bin froh das Barack Obama President ist und denke er ist ein sehr guter Kandidat dafür und wird seinen Weg schon gehen:-) So wie ich meinen hier in meinem Austauschjahr.

1 Kommentar 21.1.09 01:11, kommentieren

News form 09

Hey alle zusammen!

Ja endlich schreib ich mal wieder nach bald 3 Wochen. Es gibt auch wieder einiges zu erzählen, aber erst mal der Reihe nach. Ich habe jetzt die 3. Schulwoche schon wieder vor mir und so wirklich toll ist es nicht, aber was will man machen.Es ist sehr langweilig und einfach ne komische stimmung da aber naja ich schaffe die Tage halt doch irgendwie^^in dem ich auch viel mit Larissa schreibe eine Freundin von mir die ich durch YFU kennengelernt habe, sie ist in Texas als austauschschülerin. Jeden Morgen schreiben wir uns und begleiten uns so den ganzen Tag irgendwie bis abend wo wie dann oft im MSN chatten. Das ist echt cool und wenns einem schlecht geht kann man sich gegenseitig sehr gut helfen, da sie auch zu meinem Austauschjahr dazugehört wie auch Jenny und Seraina mit denen ich auch immer wieder Kontakt habe, wollte ich die 3 hier mal erwähnen. So vor 3 wochen habe ich Liz kennengelernt, sie ist die Tochter von Laura, welche eine Freundin von Tante Viki ist. Liz ist 24 und super nett mit ihrem Mann wohnt sie ca. 20-30 min. von mir entfährnt, beide sind echt super nett und ich mag ihr kleines Häuschen welches so anders ist als das Haus der Footmans. Gemütlich und aufgeräumt. Ich hoffe in den nächsten Wochen mehr mit Liz wieder zu machen und auch mit Maja und Iman, das sind 2 Freunde von Liz welche auf die International school gehen, sie sind fast 16 und auch super nett. Mit allen zusammen war ich Schlittschuhfahren und danach sind wir essen gegangen. Ausserdem war ich eine Woche danach das erste mal Griechisch essen :-) haha das lustige war anstatt griechischer Musik haben sie türkische gespielt, das kann glaub auch nur den Amis passieren. Aber das Essen war super lecker.Ich hab dann sogar auch bei Liz übernachten dürfen was echt toll war. So dazwischen hatte ich auch wieder Softball Conditioning und ich habe gleich am 1. Schultag mit dem Direktor gesprochen, über meine Erlebnisse im 1. Semester und wie schlecht ich mich gefühlt habe. Wirklich ändern können sie ja nix, sie können die Leute dort nicht ändern.Aufjedenfall hab ich 2 andre Klassen naja eigentlich 3 aber nur 2 sind etwas besser. Französisch, da brauch ich auch ich hab alles vergessen echt, kaum versuch ich Französisch zu sprechen spreche ich Englisch und merke das auch nich sofort:-) ojemine da kommt noch ein haufen Arbeit auf mich zu wenn ich wieder in Basel zur Schule gehe, aber im Moment kanns mir egal sein was für Noten ich habe deshalb mach ich mir jetzt auch keinen Stress in Economics das ist das 2. neue Fach, oje komplziert wird das glaub und viel arbeit aber es zählt für mich ja eh nicht.Trotzdem hatte ich in den letzten 2 Zeugnissen nur As und Bs was mich schon stolz gemacht hat. So das 3. neue Fach ist Ceramics also wir arbeiten mit Ton und im Moment machen wir so einen Krug bzw Becher den wir mit so etwas mystischen Dingen wie Drachen oder son Zeug dekorieren müssen. Diese Klasse ist noch ganz entspannend^^ansonsten is Schule wirklich nich so toll. Aber sport also das Soft Ball Conditioning macht mir noch spass. So jetzt komme ich noch zu diesem Weekend. Das war so, am Freitag war es arschkalt aber richtig, -26 Grad! und Windshield war noch weitaus kälter! Daher war die Schule geschlossen:-D juhuu das war echt super. Im verlaufe des Tages sind die Temparaturen dann auch auf -14 Grad gesunken, war sowieso nur noch Abends zum einkaufen draussen, es war schon echt verdammt kalt.Samstag war ich leider zuerst ganz lange zu Hause und habe mich gelangweilt nachdem das shoppen gehen mit Maja und Iman nicht geklappt hatte. Doch dann kam Aunt Pam, die mit mir dann zur Mall gefahren ist. Das war cool. So sind wir nachdem alle wieder aus der Kirche da waren und wir gegessen hatten nach Ohio aufgebrochen, ein kurzer Trip nach Sincinnati. Dort haben wir dann im Hampton Inn übernachtet. Viel haben wir nicht gemacht aber es war schön nochmal einen kleinen Ausschnitts von Ohio zu sehen. Am nächsten tag sind wir ins Freedom Center gegangen wo wir ganz schön lange waren, da Jerome und Vanessa wirklich alles sehen wollten^^ Nach einem Lunch n der Cafeteria des Museums, sind Tiff, Ben und Ich dann rüber nach Kentucky gelaufen hehe das hört sich sicher lustig an aber es gibt dort eine lange Brücke die rüber bis nach Kentucky verläuft. Es war eisekalt aber wir sind so wenigstens nochmal in Kentucky gewesen:-) Am späten Nachmittag sind wir dann losgefahren und waren um halb 7 zu Hause. So das war mehr oder weniger alles was ich so in dem Neuen Jahr bis jetzt erlebt habe.In 6 wochen gehts dann ab nach California ich freue mich schon riesen gross! Und für die die es noch nicht wissen! Ich komme am 29. Juni 2009 nach Hause jaa! Ich hab fast die Hälfte geschafft und bald bin ich endlich wieder zu Hause. Bis dahin werd ich euch weiterhin auf dem laufenden halten. Bis dann eure Anni <3

1 Kommentar 21.1.09 01:01, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung